Anzeigen

Mit dem Segelboot von Heiligenhafen gemütlich starten
Über die Ostsee nach Lolland und Falster
 
D

as Hafenstädtchen Heiligenhafen liegt am Scheitel eines sich lang hinziehenden Haffs – ein guter Startpunkt für Ihren Törn nach Fehmarn, Lolland und Falster. Bevor Sie mit Ihrem Segelboot in See stechen, lohnt es sich, die Gegend rund um den Hafen zu erkunden. Hier gibt es nette Restaurants und schöne Geschäfte, die zum Bummeln einladen. Sehenswert sind zudem die alten Salzspeicher mit der dahinterliegenden Kirche sowie das Weberhaus. Heiligenhafen wirkt heute recht beschaulich, man kann sich kaum mehr vorstellen, dass Ende des 19. Jahrhundert von hier aus der erste Dampfer ins Gelbe Meer startete. Im Heimatmuseum können Sie die Geschichte der Seefahrt von Heiligenhafen noch einmal Revue passieren lassen.Heiligenhafen

Eine kurze Tagesetappe zum Einstieg: Von Heiligenhafen nach Fehmarn

Über den Fehmarnsund sind es mit dem Segelboot bis zum nächsten Hafen auf Fehmarn rund 10 Seemeilen. Die Fehmarnsundbrücke verbindet das Festland mit der Insel und wird aufgrund der einzigartigen Form gerne auch der längste Kleiderbügel der Welt genannt. Vom Segelboot aus genießen Sie eine wundervolle Sicht, die Sie unbedingt auf einem Foto festhalten sollten. Fehmarn selbst hat mehrere Häfen, im großen Yachthafen Burgtiefe finden Sie sicherlich einen Liegeplatz, um die Insel zu erkunden.

!GOOGLE_MAP!
 

Rüber nach Lolland: Dänemark heißt Sie willkommen

Von Fehmarn sind es mit dem Segelboot knapp 30 Seemeilen bis nach Lolland. Steuern Sie das malerische Städtchen Nysted am Ostufer an. Von hier aus ist die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Lollands gut erreichbar: das mächtige Wasserschloss Alholm. Das Schloss blickt auf eine turbulente Geschichte zurück und darf mit seiner wertvollen Inneneinrichtung heute besichtigt werden.

Langeland

Zwischen Lolland und Falster

Weiter nach Norden geht es entweder durch den Guldborgsund, der jedoch nur für ein Segelboot mit einem Tiefgang von weniger als 1,75 m befahrbar ist oder außen um Falster herum. Nykobing ist der größte Ort am Sund und bietet viele Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt an. Wer die Alternativroute wählt, legt im gottverlassenen Hesnäs an. Die strohgedeckten Fischerhäuser, deren Wände gegen Wind und Kälte ebenfalls mit Stroh gepolstert sind sowie die weit reichenden Buchenwälder prägen das Landschaftsbild. Nördlich des Hafens gibt es einen schönen Strand zum Baden, Faulenzen und Entspannen.

 

Über den großen Belt nach Langeland

Durch den sehenswerten Gronsund segeln Sie mit dem Segelboot weiter bis zur Insel Fejo. Die größte der kleinen Inseln nördlich von Lolland steht für Entspannung und Entschleunigung – erleben und genießen Sie es. Über den großen Belt kreuzen Sie weiter zur Insel Langeland mit der Inselhauptstadt Rudkobing. Der Stadtkern mit den alten gelben, roten und weißen Fachwerkhöfen ist frisch renoviert und schön anzusehen.  

Von Rudkobing ist mit dem Segelboot ein Abstecher in die Dänische Südsee möglich, aber eigentlich ist das Revier zu schade für einen Abstecher. Am besten kommen Sie noch einmal wieder und nehmen sich „nur“ die Dänische Südsee vor. Ein kurzer Stopp in Bagenkop an der Südwestküste von Langeland ist empfehlenswert, bevor Sie die Heimreise nach Heiligenhafen antreten. Bagenkop hat als Ort zwar nicht allzu viel zu bieten. Es gibt hier jedoch einen feinsandigen Badestrand und einen sicheren Hafen.

 

Weitere Artikel zur Ostsee:

» Von Heiligenhafen nach Lolland und Falster » Rügen: Von Stralsund einmal linksherum » Die Dänische Südsee: Inselhopping mit dem Segelboot
Heiligenhafen     Ruegen     Daenische_suedsee
» Zur Sommerfrische nach Usedom » Fehmarn: Die Insel zwischen Deutschland und Dänemark » Flensburger Förde: Zwischen dänischen und deutschen Ufern pendeln
Usedom     Fehmarn     Flensburger_foerde
» Von Rostock zur Halbinsel Fischland - Darß - Zingst » Lübecker Bucht: Von Grömitz bis Lübeck » Kiel, Kieler Förde und Schlei
Fischland     Luebecker_bucht     Kieler_foerde
» Wismarer Bucht: Auf dem Wasserweg zu einer alten Hansestadt    
Wismarer_bucht            

    

 

Fakten
 
     Anreise
  • Gute Verkehrsanbindung der Häfen und Charter Basen
  • Anreise per Auto, Bahn oder Flugzeug (Hamburg, Kiel)

 

     Seekarten für die Ostsee

Amtliche deutsche Seekarten/Übersegler

  • Kieler Bucht/Rund Fünen (30)
  • Travemünde bis Gedser Odde (36)
  • Sund, Hanöbukten bis Pommersche Bucht (40)
  • Arkona bis Kolberg (151)

Amtliche deutsche Sportbootkarten

  • Kieler Bucht, Flensburger Förde, Kleiner Belt und Dänische Südsee (3003)
  • Kieler Förde, rund Fehmarn, Lübecker Bucht (3004)
  • Lübecker Bucht, Mecklenburger Bucht bis Mon und Boddengewässer (3005)
  • Rund Rügen bis Ronne und Kleines Haff (3006)

 

     Klima
  • Typisch für die Ostsee sind kühle Sommer, mäßig kalte Winter und ein großer Wolkenbedeckungsgrad. Die Winde wehen überwiegend aus westlichen Richtungen. Von Mai bis Mitte Juni geringe Windgeschwindigkeiten aus verschiedenen Richtungen, ab Juli langsame Zunahme der Windgeschwindigkeit aus südwestlicher Richtung.

 

     Klimatabelle
 
Lufttemp. Sonne Wasser- Regen- Stark-
Min. Max. temp. tage wind
°C °C Std. °C *)
Jan -2 1  0 3 13    
Feb -2 3  3 2 10    
Mär -1 6  3 3 12    
Apr 3 10  6 4 10    
Mai 8 16  7 7 9    
Jun 10 19  7 12 10    
Jul 12 20  7 16 12    
Aug 12 19  7 17 11    
Sep 10 17  5 15 11    
Okt 7 13  3 12 12    
Nov 3 7  2 8 15    
Dez -1 4  1 4 13    
*) Starkwind gibt an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit von Starkwindtagen ist

 

     Führerschein
  • Bootsführer benötigt für das Befahren der Ostsee einen Bootsführerschein. Das gilt für jedes Motorboot und für Segelboote über drei Meter Länge mit und ohne Motor. In Dänemark werden keine Bootsführerscheine verlangt

 

     Sonstige Informationen

Seewetterberichte

  • NAVTEX: Für die Ostsee Sendezeit 0150, 0950, 1750
  • Kieler Bucht: Kiel Traffic stündlich h+00 auf UKW-Kanal 67
  • Fehmarn; Fehmarnbelt Traffic stündlich um h+30 auf UKW-Kanal 13

 

Passpflicht

  • Auch im Binnenverkehr ist man verpflichtet, Personalausweis, Kinderausweis oder Reisepass mitzuführen.
  • Aus- und Einreisekontrollen, da die Schengen-Außengrenze (12 Seemeilen vor der Küste) passiert wird.

 

Militärische Sperr- und Warngebiete

  • Warngebiete sind mit gelben Tonnen gekennzeichnet, Aufenthalt ist verboten, wenn militärische Übungen stattfinden.
  • Sperrgebiete sind mit gelben Tonnen mit einem rechtwinkligen roten Kreuz gekennzeichnet. Der Aufenthalt ist verboten.

 

Hafengebühren

  • Sehr unterschiedlich, zwischen 10 bis 50 Euro

 

 

 

 
© 2004-2016 Charterboat24.com
[Yachtcharter Kroatien  |  Motorboote Kroatien  |  Hausboot Deutschland  |  Katamarane Spanien  |  Hausboot Niederlande ]
[ Yachtcharter Spanien  |  Hausboot Frankreich  |  Segelboot mieten |  Motorboot mieten |  Hausboot mieten]
[Home |  Suchen |  Last Minute |  Anbieten |  Reviere |  Reisen |  Tipps |  Infos]
[ Charterfirmen |  Kroatien |  Niederlande |  Dt.Ostsee |  Dt.Binnenreviere |  Charter-Tipps |  Partner |  Gebrauchtboote]
[ Frühbucher |  Kojencharter |  Flottillenfahrt |  Kurzcharter |  Mitsegeln |  Events |  Sitemap |  Mobil]
[ AGBs |  Datenschutzerklärung |  Impressum]
Mister Wong linkarena folkd digg del.icio Favoriten.de linksilo.de oneview yahoo iGoogle