Anzeigen

Kieler Förde: Mit dem Segelboot von Kiel über die Ostsee in die Schlei
Einzigartig: Einen Törn in Kiel starten
 
K

iel ist auf jeden Fall eine Reise wert. Die schleswig-holsteinische Hauptstadt präsentiert sich modern und weltoffen und hat einiges zu bieten. Sehenswert sind die Kunsthalle, das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum sowie das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum.Kieler Förde

Für Landratten reicht der Besuch an der Kiellinie. Segler wollen jedoch mehr. Sie besuchen Kiel während der Kieler Woche, wenn Regatta-Segler aus aller Herren Länder zu Gast sind oder sie gehen zur nächsten Charter Basis, um mit einem eigenen Segelboot in See zu stechen.

In Gedenken an die Marine-Soldaten des 2. Weltkriegs

Durch die Kieler Förde geht es mit dem Segelboot Richtung Ostsee zum schönen Seebad Laboe mit einem Fischer- und Bootshafen. Die Lebendigkeit des Ortes ist ansteckend, Sie werden sich hier sicher wohlfühlen. Sehenswert ist das 72 Meter hohe Marine-Denkmal zur Erinnerung an die auf See gebliebenen Marine-Soldaten. Vor dem Ehrenmal steht ein aufgebocktes U-Boot aus dem 2. Weltkrieg, das besichtigt werden kann.

!GOOGLE_MAP!
 

Hohwacht: ein charmantes Ostseebad lädt ein    

Zurück an Bord passieren Sie das markante Marine-Denkmal auf dem Wasserweg. Werfen Sie noch einen letzten Blick auf das imposante Ehrenmal, bevor Sie Ihr Segelboot von der Kieler Förde in die Kieler Bucht steuern. Richtung Osten liegt der kleine Hafen Lippe. Wer Idylle hinterm Deich mag, wird sich hier wohlfühlen. Leider ist der Hafen ein bisschen schwer anzusteuern, für Segelboote mit großem Tiefgang ist Lippe nicht empfehlenswert. Vom Hafen aus lohnt sich ein Besuch des netten Seebads Hohwacht.

Laboe

Vorsicht: Hier wird immer noch geschossen

Für den Abstecher nach Hohwacht kreuzen Sie mit dem Segelboot die Hohwachter Bucht. Eigentlich ist das kein Problem, manchmal finden hier jedoch Schießübungen der Bundeswehr statt. Zur Sicherheit der Schifffahrt gibt es zwei Warngebiete. Wird gerade geschossen, darf man die Gebiete nicht befahren. Die Schießzeiten werden in den „Nachrichten für Seefahrer (NfS)“ bekannt gegeben. Es ist empfehlenswert, sich vor Ihrem Törn zu informieren.

 

Abstecher zur Schlei: Eine wunderschöne Naturlandschaft erleben

Westlich der Kieler Bucht liegt das Revier der Schlei, ein Meeresarm der Ostsee, der insgesamt 22 Seemeilen von Schleimünde über Kappeln und Arnis bis zur Stadt Schleswig ins Land einschneidet. In dem gut geschützten (Binnen-)Revier gibt es viele schöne, naturbelassene Ankerstellen zum Verweilen und nette Orte zum Bummeln. Die idyllische Hafenstadt Kappeln kennen manche vielleicht bereits aus der ZDF-Serie „Der Landarzt“ – der Filmort „Deekelsen“ ist in Wahrheit Kappeln an der Schlei. Besonders sehenswert ist der Museumshafen mit alten und nach alten Plänen neu gebauten Schiffen. Hier können Schoner oder Galeassen bestaunt werden, die ältesten Schiffe sind über 100 Jahre alt. Oder besuchen Sie die kleinste Stadt Deutschlands: Arnis.

An einigen Stellen ist die Schlei nur 100 Meter breit. Diese Enge mögen nicht alle Segler, deshalb sind die Reviere Große Breite und Kleine Breite zwischen Missunde und Schleswig besonders beliebt. Die Schlei ist hier bis zu 4,2 km bzw. 2,1 km breit. Allerdings werden die Reviere durch die Stexwiger Enge getrennt, die wiederum nur 280 m misst.

 

Weitere Artikel zur Ostsee:

» Von Heiligenhafen nach Lolland und Falster » Rügen: Von Stralsund einmal linksherum » Die Dänische Südsee: Inselhopping mit dem Segelboot
Heiligenhafen     Ruegen     Daenische_suedsee
» Zur Sommerfrische nach Usedom » Fehmarn: Die Insel zwischen Deutschland und Dänemark » Flensburger Förde: Zwischen dänischen und deutschen Ufern pendeln
Usedom     Fehmarn     Flensburger_foerde
» Von Rostock zur Halbinsel Fischland - Darß - Zingst » Lübecker Bucht: Von Grömitz bis Lübeck » Kiel, Kieler Förde und Schlei
Fischland     Luebecker_bucht     Kieler_foerde
» Wismarer Bucht: Auf dem Wasserweg zu einer alten Hansestadt    
Wismarer_bucht            

    

 

Fakten
 
     Anreise
  • Gute Verkehrsanbindung der Häfen und Charter Basen
  • Anreise per Auto, Bahn oder Flugzeug (Hamburg, Kiel)

 

     Seekarten für die Ostsee

Amtliche deutsche Seekarten/Übersegler

  • Kieler Bucht (30)
  • Travemünde bis Gedser Odde (36)
  • Sund, Hanöbukten bis Pommersche Bucht (40)
  • Arkona bis Kolberg (151)

Amtliche deutsche Sportbootkarten

  • Kieler Bucht, Flensburger Förde, Kleiner Belt und Dänische Südsee (3003)
  • Kieler Förde, rund Fehmarn, Lübecker Bucht (3004)
  • Lübecker Bucht, Mecklenburger Bucht bis Mon und Boddengewässer (3005)
  • Rund Rügen bis Ronne und Kleines Haff (3006)

 

     Klima
  • Typisch für die Ostsee sind kühle Sommer, mäßig kalte Winter und ein großer Wolkenbedeckungsgrad. Die Winde wehen überwiegend aus westlichen Richtungen. Von Mai bis Mitte Juni geringe Windgeschwindigkeiten aus verschiedenen Richtungen, ab Juli langsame Zunahme der Windgeschwindigkeit aus südwestlicher Richtung.

 

     Klimatabelle
 
Lufttemp. Sonne Wasser- Regen- Stark-
Min. Max. temp. tage wind
°C °C Std. °C *)
Jan -2 2  0 13 2    
Feb -2 3  2 10 2    
Mär 0 6  3 12 3    
Apr 3 10  6 10 5    
Mai 7 16  7 9 9    
Jun 10 19  8 10 14    
Jul 12 20  7 12 17    
Aug 11 21  6 11 17    
Sep 10 17  5 11 15    
Okt 8 13  3 12 11    
Nov 3 7  2 15 8    
Dez -1 4  2 13 4    
*) Starkwind gibt an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit von Starkwindtagen ist

 

     Führerschein
  • Bootsführer benötigt für das Befahren der Ostsee einen Bootsführerschein. Das gilt für jedes Motorboot und für Segelboote über drei Meter Länge mit und ohne Motor.

 

     Sonstige Informationen

Seewetterberichte

  • NAVTEX: Für die Ostsee Sendezeit 0150, 0950, 1750
  • Kieler Bucht: Kiel Traffic stündlich h+00 auf UKW-Kanal 67
  • Fehmarn; Fehmarnbelt Traffic stündlich um h+30 auf UKW-Kanal 13

 

Passpflicht

  • Auch im Binnenverkehr ist man verpflichtet, Personalausweis, Kinderausweis oder Reisepass mitzuführen.
  • Aus- und Einreisekontrollen nur, wenn man die Schengen-Außengrenze (12 Seemeilen vor der Küste) passiert.

 

Militärische Sperr- und Warngebiete

  • Warngebiete sind mit gelben Tonnen gekennzeichnet, Aufenthalt ist verboten, wenn militärische Übungen stattfinden.
  • Sperrgebiete sind mit gelben Tonnen mit einem rechtwinkligen roten Kreuz gekennzeichnet. Der Aufenthalt ist verboten.

 

Hafengebühren

  • Sehr unterschiedlich, zwischen 10 bis 50 Euro

 

 

 

 
© 2004-2016 Charterboat24.com
[Yachtcharter Kroatien  |  Motorboote Kroatien  |  Hausboot Deutschland  |  Katamarane Spanien  |  Hausboot Niederlande ]
[ Yachtcharter Spanien  |  Hausboot Frankreich  |  Segelboot mieten |  Motorboot mieten |  Hausboot mieten]
[Home |  Suchen |  Last Minute |  Anbieten |  Reviere |  Reisen |  Tipps |  Infos]
[ Charterfirmen |  Kroatien |  Niederlande |  Dt.Ostsee |  Dt.Binnenreviere |  Charter-Tipps |  Partner |  Gebrauchtboote]
[ Frühbucher |  Kojencharter |  Flottillenfahrt |  Kurzcharter |  Mitsegeln |  Events |  Sitemap |  Mobil]
[ AGBs |  Datenschutzerklärung |  Impressum]
Mister Wong linkarena folkd digg del.icio Favoriten.de linksilo.de oneview yahoo iGoogle