Anzeigen

Der besondere Mix: Rostock und eine beeindruckende Naturlandschaft
Mit dem Segelboot von Rostock zur Halbinsel Fischland – Darß – Zingst
 
W

er in Warnemünde seinen Ostsee-Törn beginnt, darf auf keinen Fall versäumen, Rostock zu besuchen. Durch die Warnemündung sind es rund 7 Seemeilen bis zum Stadthafen, 7 wunderschöne Seemeilen, denn das Einlaufen in eine alte Hansestadt ist etwas ganz Besonderes. Der Stadthafen – die ehemalige Heimat der gigantischen Rostocker Segelschiffsflotte des 19. Jahrhunderts -  liegt direkt am historischen Stadtzentrum. Nach aufwändigen Renovierungsarbeiten erstrahlen die historischen Kontore heute in neuem Glanz. Genießen Sie die besondere Atmosphäre, bummeln Sie durch die Gassen und besteigen Sie auch das Wahrzeichen der Stadt, den Turm der Petrikirche. Von hier oben hat man einen herrlichen Blick über die Stadt und die Umgebung – bei guter Sicht können Sie bis zur Ostsee blicken. Ihren Aufenthalt  in Rostock lassen Sie in einer gemütlichen Altstadtkneipe ausklingen, bevor es zurück zu Ihrem Segelboot geht.Darßer Ort

Darßer Ort – Ihre Bleibe im Nationalpark

Am nächsten Morgen heißt es Leinen los am Segelboot und zurück zur Ostseeküste mit Kurs zu den Boddengewässern, die zu der beliebten Ferienregion Fischland – Darß – Zingst gehören. Das Segelrevier ist empfehlenswert für kleinere Boote mit Besatzungen, die es gerne ruhig angehen lassen oder mit Kindern unterwegs sind. Von Warnemünde bis zur Boddenkette sind es rund 50 Seemeilen, deshalb ist eine Zwischenstation empfehlenswert. Der erste Hafen nach Warnemünde ist Darßer Ort nach rund 29 Seemeilen. Da es nur diesen einen Hafen gibt, ist es empfehlenswert, sich vorab zu erkundigen, wie das Wetter wird und ob der Hafen überhaupt geöffnet hat.

Darßer Ort gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, die Natur ist hier einmalig und steht mit seinen Schilffeldern, Wäldern und Dünen zu Recht unter Schutz. Wer die Landschaft genauer kennen lernen möchte, unternimmt einen Spaziergang zum Leuchtturm – dort gibt es auch ein Café und eine Ausstellung über den Nationalpark.

!GOOGLE_MAP!
 

Vom Segelboot auf endlose Dünen blicken

Bis zu den eigentlichen Boddengewässern sind es immer noch rund 23 Seemeilen, planen Sie deshalb die Tour nach Barhöft sorgfältig und genau. Bei ruhigem Wetter segeln Sie mit dem Segelboot einfach an der Küste entlang und lassen die schöne Dünenlandschaft von Zingst auf sich wirken. In der Ferne zeichnet sich bereits die Silhouette von Stralsund ab, während Sie den nächsten Hafen in den Boddengewässern anlaufen: Barhöft, einen Hafen im Wald mit einem kleinen Strand zum Baden.

Fischland

Barhöft – das Tor zu den Boddengewässern

Barhöft ist ein guter Ausgangshafen für Ausflüge mit dem Segelboot in die Boddengewässer nach Zingst und Darß. Wer mit dem Segelboot unterwegs ist, sollte die teilweise geringen Wassertiefen und die Meinigenbrücke zwischen Barth und Zingst im Blick haben. Wer außerhalb der Öffnungszeiten an der Brücke ankommt, sitzt erst einmal fest.

Jetzt heißt es Kurs auf Barth mit dem größten Hafen im Revier, zur Blütezeit waren hier 172 Schiffe von 18 Reedereien beheimatet. Heute ist der Ort vor allem touristisch geprägt, wenn auch das Bild der Industriestadt des 19. Jahrhunderts noch nicht ganz verschwunden ist. Es wäre allerdings viel zu schade, mit dem Segelboot  bis nach Barth ohne Stopp zu fahren, da es auf der Strecke wundervolle Ankerplätze gibt.

 

Baden! Sonnen! Unternehmen! Entspannen! Alles, was das Herz begehrt

Im Revier bekannt ist natürlich auch das Ostseebad Zingst. Der größte Ferienort der Halbinsel Fischland – Darß – Zingst hat natürlich auch einen schönen Hafen, in dem man auch gerne länger bleibt. Genießen Sie Badetage am 10 kilometerlangen Sandstrand, nutzen Sie die gut ausgebauten Wander- und Radwege oder unternehmen Sie Ausflüge ins wunderschöne Umland.

 

Weitere Artikel zur Ostsee:

» Von Heiligenhafen nach Lolland und Falster » Rügen: Von Stralsund einmal linksherum » Die Dänische Südsee: Inselhopping mit dem Segelboot
Heiligenhafen     Ruegen     Daenische_suedsee
» Zur Sommerfrische nach Usedom » Fehmarn: Die Insel zwischen Deutschland und Dänemark » Flensburger Förde: Zwischen dänischen und deutschen Ufern pendeln
Usedom     Fehmarn     Flensburger_foerde
» Von Rostock zur Halbinsel Fischland - Darß - Zingst » Lübecker Bucht: Von Grömitz bis Lübeck » Kiel, Kieler Förde und Schlei
Fischland     Luebecker_bucht     Kieler_foerde
» Wismarer Bucht: Auf dem Wasserweg zu einer alten Hansestadt    
Wismarer_bucht            

    

 

Fakten
 
     Anreise
  • Gute Verkehrsanbindung der Häfen und Charter Basen
  • Anreise per Auto, Bahn oder Flugzeug (Hamburg, Kiel)

 

    Seekarten für die Ostsee

Amtliche deutsche Seekarten/Übersegler

  • Kieler Bucht (30)
  • Travemünde bis Gedser Odde (36)
  • Sund, Hanöbukten bis Pommersche Bucht (40)
  • Arkona bis Kolberg (151)

Amtliche deutsche Sportbootkarten

  • Kieler Bucht, Flensburger Förde, Kleiner Belt und Dänische Südsee (3003)
  • Kieler Förde, rund Fehmarn, Lübecker Bucht (3004)
  • Lübecker Bucht, Mecklenburger Bucht bis Mon und Boddengewässer (3005)
  • Rund Rügen bis Ronne und Kleines Haff (3006)

 

     Klima
  • Typisch für die Ostsee sind kühle Sommer, mäßig kalte Winter und ein großer Wolkenbedeckungsgrad. Die Winde wehen überwiegend aus westlichen Richtungen. Von Mai bis Mitte Juni geringe Windgeschwindigkeiten aus verschiedenen Richtungen, ab Juli langsame Zunahme der Windgeschwindigkeit aus südwestlicher Richtung.

 

     Klimatabelle
 
Lufttemp. Sonne Wasser- Regen- Stark-
Min. Max. temp. tage wind
°C °C Std. °C *)
Jan -2 3  1 2 18    
Feb -2 4  3 2 16    
Mär 0 6  3 3 13    
Apr 3 12  5 5 14    
Mai 7 17  7 9 14    
Jun 10 20  7 14 14    
Jul 12 20  7 17 17    
Aug 12 22  7 17 16    
Sep 8 18  5 15 15    
Okt 7 13  3 11 17    
Nov 3 8  1 8 18    
Dez -1 4  1 4 18    
*) Starkwind gibt an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit von Starkwindtagen ist

 

     Führerschein
  • Bootsführer benötigt für das Befahren der Ostsee einen Bootsführerschein. Das gilt für jedes Motorboot und für Segelboote über drei Meter Länge mit und ohne Motor.

 

     Sonstige Informationen

Seewetterberichte

  • NAVTEX: Für die Ostsee Sendezeit 0150, 0950, 1750
  • Kieler Bucht: Kiel Traffic stündlich h+00 auf UKW-Kanal 67
  • Fehmarn; Fehmarnbelt Traffic stündlich um h+30 auf UKW-Kanal 13

 

Passpflicht

  • Auch im Binnenverkehr ist man verpflichtet, Personalausweis, Kinderausweis oder Reisepass mitzuführen.
  • Aus- und Einreisekontrollen nur, wenn man die Schengen-Außengrenze (12 Seemeilen vor der Küste) passiert.

 

Militärische Sperr- und Warngebiete

  • Warngebiete sind mit gelben Tonnen gekennzeichnet, Aufenthalt ist verboten, wenn militärische Übungen stattfinden.
  • Sperrgebiete sind mit gelben Tonnen mit einem rechtwinkligen roten Kreuz gekennzeichnet. Der Aufenthalt ist verboten.

 

Hafengebühren

  • Sehr unterschiedlich, zwischen 10 bis 50 Euro

 

 

 

 
© 2004-2016 Charterboat24.com
[Yachtcharter Kroatien  |  Motorboote Kroatien  |  Hausboot Deutschland  |  Katamarane Spanien  |  Hausboot Niederlande ]
[ Yachtcharter Spanien  |  Hausboot Frankreich  |  Segelboot mieten |  Motorboot mieten |  Hausboot mieten]
[Home |  Suchen |  Last Minute |  Anbieten |  Reviere |  Reisen |  Tipps |  Infos]
[ Charterfirmen |  Kroatien |  Niederlande |  Dt.Ostsee |  Dt.Binnenreviere |  Charter-Tipps |  Partner |  Gebrauchtboote]
[ Frühbucher |  Kojencharter |  Flottillenfahrt |  Kurzcharter |  Mitsegeln |  Events |  Sitemap |  Mobil]
[ AGBs |  Datenschutzerklärung |  Impressum]
Mister Wong linkarena folkd digg del.icio Favoriten.de linksilo.de oneview yahoo iGoogle