Mit dem Segelboot rund um Hvar
Hvar und Vis

Die unberührte Natur, die schönen Buchten und Strände, der Duft nach Lavendel und anderen mediterranen Kräutern, die Gastfreundschaft der Einheimischen, die kulturellen Highlights und, und, und. Es gibt zig Gründe, warum sich eine Reise zur Insel Hvar lohnt, die unter Kennern oft als die schönste Insel der Welt gehandelt wird.

Insel Hvar
Hvar – eine Insel von Kräuterduft umgeben

Besonders reizvoll ist es, die Insel vom Wasser aus, mit einem Segelboot, kennen zu lernen. An der Nordküste der Insel liegt die Marina von Vrboska, landschaftlich hübsch gelegen an einem Fjord. Von hier aus können Sie herrliche Wanderungen durch eine abwechslungsreiche Landschaft unternehmen. Die Insel strotzt nur so von Kräutern, der Duft ist betörend und macht eine Wanderung zu einem einzigartigen Erlebnis.

!GOOGLE_MAP!
Mit dem Segelboot zu Gast in einer der ältesten Städte Europas

Nur eine Seemeile südöstlich liegt der alte Hafenort Jelsa mit seinem venezianischen Campanile. Hier lohnt sich ein Landgang. Leider gibt es nur wenige Liegeplätze für durchreisende Boote. Wer mit dem Segelboot die Insel weiter umrundet, erreicht den Kanal von Stari Grad, an dessen Ende die gleichnamige Stadt liegt.

Stari Grad ist die älteste Stadt der Insel und zählt auch zu den ältesten Städten Europas. Bereits im 4. Jahrhundert vor Christus gründeten die Griechen hier eine Kolonie. Heute erinnern alte Bruchsteinhäuser an die vergangenen Zeiten, geben dem Ort eine hübsche, historische Atmosphäre. Sehenswert ist das Denkmal des Dichters Hektorovic, ein massiver Renaissancebau aus dem 16. Jahrhundert.

Stadt Hvar
Hvar Stadt: Hier schlägt das Herz der Insel

Bringen Sie Ihr Segelboot erneut auf Kurs und steuern Sie den Hauptort Hvar über den Kanal von Paklan an. Auf der Steuerbordseite sehen Sie das Inselarchipel Pakleni Otoci mit der größeren Insel Sveti Klement, auf der die Marina Palmizana liegt. Am Ostende des Kanals erkennt man bereits Hvar mit der auf einem Berg thronenden Befestigungsanlage. Hier gibt es ebenfalls eine Marina, zur Hauptsaison ist es jedoch schwierig, einen Liegeplatz für ein Segelboot zu bekommen. Die Marina Palmizana ist eine gute Alternative, da von dort Wassertaxis nach Hvar fahren.

In Hvar lohnt sich der Aufstieg zur Festung Spanjol, von der man einen herrlichen Ausblick auf die vorgelagerten Inseln hat. Der Hafenkai ist palmengesäumt und lädt zum Bummeln und Flanieren ein.

Vis mit militärischer Vergangenheit

Ein schöner Abschluss des Törns rund um Hvar ist die Ansteuerung der Insel Vis, weit draußen in der Adria. Die Insel wurde früher militärisch genutzt und war bis 1989 für Ausländer strikt gesperrt. Inzwischen öffnet sich Vis langsam dem Tourismus, wobei die Insel zusammen mit ihren Einwohnern oft noch sehr nüchtern wirkt. Bekannt sind die Weine Vugava und Plavac. Wer hier zu Gast ist, sollte diese typischen schweren Südweine unbedingt probieren.

 
 
Fakten zu Hvar
ausblenden
ANREISE

ANREISE

Mautpflichtige Autobahnen über Österreich, Italien und Slowenien, hinzu kommen Tunnelgebühren.

Strecken in der Hauptreisezeit stark frequentiert, Wartezeiten an Tunneln, Mautstationen, Grenzen, auch die Urlaubszeiten anderer Länder, zum Beispiel Italien, berücksichtigen.

Anreise per Flugzeug nach Split, Brac

SEEKARTEN

SEEKARTEN

Delius Klasing Sportbootkarten Satz 7 (Adria 1 Venedig-Rijeka-Sibenik-Drvenik V.), 3 Übersegler, 21 Revierkarten, 55 Hafenpläne

Kroatischer Sportbootkartensatz 66001, 66002

Leuchtfeuerverzeichnis Adria

KLIMA

KLIMA

Mediterranes Klima mit trockenen-heißen Sommern und feucht-kühlen Wintern

Niederschlag fällt hauptsächlich in den Wintermonaten, meist kurze, heftige Schauer

Im Jahresdurchschnitt 70% Schwachwinde bis 3 Beaufort, Starkwinde im Sommer selten, außer lokal begrenzt bei Gewittern, Stürme und Orkane kommen ausschließlich im Winter vor. Bekannt ist die Bora – ein besonderes Windereignis der Region.

Im Sommer klares Wasser bei 22 bis 26 Grad

SPRACHE/WÄHRUNG

SPRACHE/WÄHRUNG

In Kroatien spricht man Serbokroatisch oder auch Kroatisch, in der Regel kommt man jedoch mit Deutsch oder Englisch weiter.

Kuna (Ein Euro entspricht circa 7,60 Kuna) Bargeld kann man mit EC-Karte an Geldautomaten abheben, Höchstbetrag liegt bei 1600 Kuna (ca. 200 Euro)

SONSTIGE INFORMATIONEN

SONSTIGE INFORMATIONEN

Bei einem Aufenthalt bis zu 90 Tagen genügt ein gültiger Reisepass oder Personalausweis, für die Mitnahme eines Kraftfahrzeugs ist eine grüne Versicherungskarte erforderlich.

Bootsführer benötigt für das Befahren der kroatischen Meeresküstengewässer einen Bootsführerschein. Das  gilt für jedes Motorboot und für Segelboote über drei Meter Länge mit und ohne Motor. Die im deutschsprachigen Raum gültigen Führerscheine werden anerkannt. Zusätzlich muss der Bootsführer oder ein Crew-Mitglied ein UKW-Sprechfunkzeugnis besitzen.

Für ein 11,50 m-Boot fallen um die 45 Euro Hafengebühren an, saisonale Anpassungen nach oben sind möglich, Aufschlag für Katamarane liegt bei 50%.

KLIMATABELLE

KLIMATABELLE

Lufttemp. Sonne Wasser- Regen- Stark-
Min. Max. temp. tage wind
°C °C Std. °C *)
Jan 5 10 5 13 13    
Feb 5 11 6 13 9    
Mär 7 14 6 13 11    
Apr 11 18 7 14 11    
Mai 16 21 9 17 14    
Jun 20 27 10 21 9    
Jul 23 31 11 23 5    
Aug 22 30 11 23 5    
Sep 19 26 8 23 8    
Okt 14 20 6 21 11    
Nov 10 15 4 18 13    
Dez 7 12 3 14 13    
*) Starkwind gibt an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit von Starkwindtagen ist