Mitteldalmatien: Mit dem Motorboot wunderschön
Omis, Brela, Makarska, Brac, Hvar

Südlich von Split steuern Sie mit dem Motorboot schmucke Städtchen, wie zum Beispiel Makarska an oder ankern vor abgeschiedenen Inseln. Es gibt nicht mehr so viele Marinas wie im Norden, deshalb ist eine grobe Planung der Route empfehlenswert.  Einige Inseln wurden zu jugoslawischen Zeiten ausschließlich militärisch genutzt. Nur langsam öffnen sich diese Orte dem Tourismus – die Weltabgeschiedenheit ist deutlich spürbar und hat einen ganz besonderen Reiz.

Am Fuße des steil aufragenden Küstengebirges liegt malerisch an einem Canyon der bezaubernde Ort Omis. Mit dem Motorboot machen Sie bequem an dem kleinen Pier fest, um die hübschen Läden und kleinen Cafés an der platanengesäumten Hauptstraße zu besuchen. Der Badestrand westlich des Ortes ist ebenfalls sehr schön und lohnt einen Besuch.

Omis
Mediterrane Atmosphäre in den Küstenorten

Auf Ihrem Kurs Richtung Süden können Sie mit Ihrem Motorboot gut in Brela liegen. Der Ort verfügt zwar nicht über touristische Attraktionen, ist aber für seinen Blumenreichtum bekannt. Die Marina liegt gut geschützt und es gibt viele hübsche Restaurants. Das lebendige Seebad Makarska ein paar Seemeilen weiter südlich lädt ebenfalls zum Verweilen ein.

!GOOGLE_MAP!
Makarska: Südländische Schönheit und Lebendigkeit

Der Ort liegt an einer weit ins Land reichenden Bucht vor einer imposanten Bergkulisse. Allein dieser Anblick ist ein Grund dafür, mit dem Motorboot Makarska anzusteuern. An Land wird schnell klar, dass der Tourismus die Haupteinnahmequelle ist. Gönnen Sie sich einen Kaffee an der palmengesäumten Uferpromenade, schlendern Sie durch die verwinkelten Gassen der Altstadt oder besuchen Sie das Muschelmuseum.

Makarska
Brac: Leuchtende Kieselstrände

Was wäre ein Törn durch die kroatische Adria ohne die Ansteuerung einer Insel? Da würde doch irgendetwas fehlen…! In Mitteldalmatien sind die Inseln im Vergleich zu denen im Norden größer. Dennoch sind sie meist nur teilweise touristisch erschlossen, große Teile sind oft noch unberührt.  Bekannt sind die wunderschönen Badestrände der Insel Brac, die auf einer Landzunge ins Meer reichen. Mit Ihrem Motorboot können Sie vor den Stränden ankern und eine herrliche Atmosphäre genießen. Auf Brac gibt es in Bol eine Marina.

Hvar trägt zu Recht den Beinamen „Lavendelinsel“

Die Nachbarinsel Hvar ist nur wenige Seemeilen entfernt. Im Juni ist der Anblick vom Motorboot besonders schön, weil dann die blauen Blüten des Lavendels wundervoll leuchten. Aufgrund des milden Klimas gedeihen auch andere mediterrane Kräuter wie Rosmarin oder Salbei üppig auf der Insel.

An Land genießen Sie das mediterrane kroatische Landleben. Empfehlenswert ist ein Essen in einer typischen Schenke. Gesalzene Sardinen, die schichtweise mit frischen Kräutern eingelegt werden, sind hier eine besondere Spezialität.

 
 
Fakten zu Mitteldalmatien
ausblenden
ANREISE

ANREISE

Mautpflichtige Autobahnen über Österreich, Italien und Slowenien, hinzu kommen Tunnelgebühren.

Strecken in der Hauptreisezeit stark frequentiert, Wartezeiten an Tunneln, Mautstationen, Grenzen, auch die Urlaubszeiten anderer Länder, zum Beispiel Italien, berücksichtigen.

Anreise per Flugzeug nach Split, Brac

SEEKARTEN

SEEKARTEN

Delius Klasing Sportbootkarten Satz 7 (Adria 1 Venedig-Rijeka-Sibenik-Drvenik V.)
3 Übersegler, 21 Revierkarten, 55 Hafenpläne

Kroatischer Sportbootkartensatz 66001, 66002

Leuchtfeuerverzeichnis Adria

KLIMA

KLIMA

Mediterranes Klima mit trockenen-heißen Sommern und feucht-kühlen Wintern

Niederschlag fällt hauptsächlich in den Wintermonaten, meist kurze, heftige Schauer

Im Jahresdurchschnitt 70% Schwachwinde bis 3 Beaufort, Starkwinde im Sommer selten, außer lokal begrenzt bei Gewittern, Stürme und Orkane kommen ausschließlich im Winter vor. Bekannt ist die Bora – ein besonderes Windereignis der Region.

Im Sommer klares Wasser bei 22 bis 26 Grad

SPRACHE/WÄHRUNG

SPRACHE/WÄHRUNG

In Kroatien spricht man Serbokroatisch oder auch Kroatisch, in der Regel kommt man jedoch mit Deutsch oder Englisch weiter.

Kuna (Ein Euro entspricht circa 7,60 Kuna) Bargeld kann man mit EC-Karte an Geldautomaten abheben, Höchstbetrag liegt bei 1600 Kuna (ca. 200 Euro)

SONSTIGE INFORMATIONEN

SONSTIGE INFORMATIONEN

Bei einem Aufenthalt bis zu 90 Tagen genügt ein gültiger Reisepass oder Personalausweis, für die Mitnahme eines Kraftfahrzeugs ist eine grüne Versicherungskarte erforderlich.

Bootsführer benötigt für das Befahren der kroatischen Meeresküstengewässer einen Bootsführerschein. Das  gilt für jedes Motorboot und für Segelboote über drei Meter Länge mit und ohne Motor. Die im deutschsprachigen Raum gültigen Führerscheine werden anerkannt. Zusätzlich muss der Bootsführer oder ein Crew-Mitglied ein UKW-Sprechfunkzeugnis besitzen.

Für ein 11,50 m-Boot fallen um die 45 Euro Hafengebühren an, saisonale Anpassungen nach oben sind möglich, Aufschlag für Katamarane liegt bei 50%.

KLIMATABELLE

KLIMATABELLE

Lufttemp. Sonne Wasser- Regen- Stark-
Min. Max. temp. tage wind
°C °C Std. °C *)
Jan 5 10 5 13 13    
Feb 5 11 6 13 9    
Mär 7 14 6 13 11    
Apr 11 18 7 14 11    
Mai 16 21 9 17 14    
Jun 20 27 10 21 9    
Jul 23 31 11 23 5    
Aug 22 30 11 23 5    
Sep 19 26 8 23 8    
Okt 14 20 6 21 11    
Nov 10 15 4 18 13    
Dez 7 12 3 14 13    
*) Starkwind gibt an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit von Starkwindtagen ist