Anzeigen

In Holland auf Kultur-Trip mit dem Hausboot
Bekannte Städte in Holland mit dem Hausboot entdecken
 
D

ie Provinz Südholland ist ein kulturelles Paradies. In Rotterdam, Den Haag, Delft oder Leiden gibt es unzählige Kunst- und Geschichtsmuseen mit tollen Exponaten und Ausstellungen, die auf Ihren Besuch warten. Das Schöne ist: Sie können diese wundervollen Städte mit dem Hausboot erreichen – Holland vom Wasser aus zu erkunden, ist und bleibt die schönste Art und Weise, das Land kennen zu lernen.

Nehmen Sie Ihr Hausboot in Woubrugge in Empfang, man nennt die Stadt auch das „Grüne Herz von Holland“. Gleichzeitig ist Woubrugge ein Wasserknotenpunkt. Von hier aus kann man mit dem Hausboot nahezu in alle Richtungen fahren, nach Amsterdam, Rotterdam, Den Haag, Utrecht, Haarlem, Gauda, Alkmaar oder Edam. Wir nehmen mit dem Hausboot Kurs auf Rotterdam und steuern zunächst Leiden an.Den Haag

Leiden: Typisch holländisch – richtig schön

Die besondere Atmosphäre in Leiden werden Sie schon spüren, wenn Sie Ihr Hausboot im Hafen anlegen. Im 17. Jahrhundert lebten in Leiden viele Künstler, der bekannteste Sohn der Stadt ist Rembrandt. Das Flair einer historischen Künstlerstadt hat sich Leiden bis heute erhalten. Deshalb lohnt es sich, bei den Häusermauern genau hinzugucken. Hier findet man die sogenannten Mauergedichte. Leiden ist so wie man sich Holland vorstellt: Es gibt Grachten, Windmühlen, entzückende Innenhöfe – die sogenannten Hofjes -, kleine Zugbrücken, Museen, nette Cafés und urige Kneipen.

!GOOGLE_MAP!
 
Den Haag: Holländische Weltstadt

Zurück auf dem Hausboot geht es weiter über Kanäle und Wasserstraßen nach Den Haag. Hier riecht es förmlich nach Kultur. Es gibt großartige Kunstmuseen und die meisten Sehenswürdigkeiten, die man in Holland pro Quadratmeter finden kann. Wenn Sie mit dem Hausboot nur auf der Durchreise sind, haben Sie also die Qual der Wahl: Gehen Sie auf Museumstour oder unternehmen Sie einen Ausflug zum mondänen Seebad Scheveningen? Genießen Sie einfach vom Café den Blick auf das prunkvolle Parlamentsgebäude oder gönnen Sie sich ein Shopping-Erlebnis in der eleganten Innenstadt?  Egal, wie Sie sich entscheiden: Sie werden mit unvergesslichen Eindrücken zu Ihrem Hausboot zurückkehren.

Delft

Delft: Kulturell und königlich

Delft ist die Heimat des bekanntesten holländischen Barock-Malers Jan Vermeer. In den 1990er Jahren kamen innerhalb von 14 Wochen 460.000 Besucher nach Holland und besuchten die Vermeer-Ausstellung in Delft, in der 22 seiner Werke zu sehen waren. So voll wird Delft, wenn Sie mit Ihrem Hausboot anlegen, bestimmt nicht sein. Erleben Sie eine Stadt, die zu Recht stolz auf seine Vergangenheit ist. Spazieren Sie entlang der lebendigen Grachten mit malerischen Brücken, spüren Sie am Prinsenhof die Verbindung zum niederländischen Königshaus und bewundern Sie das bekannte Delfter Porzellan.

 
Rotterdam: Mit dem Hausboot zu Gast in einer Welthafen-Stadt  

Die Niederländer sagen: Rotterdam ist ein Hafen mit Stadt. Natürlich dominiert in Rotterdam der Hafen, schließlich gehört er zu den größten der Welt. Das „bisschen“ Stadt drumherum hat aber auch einiges zu bieten. Rotterdam ist vielseitig, ist mal Shopping-Metropole, mal Ausgehviertel, mal Museumsstadt. Sehenswert ist auch die Architektur. Ein architektonisches Meisterwerk ist beispielsweise die 2014 fertiggestellte Markthalle. Das hufeisenförmige, elfstöckige Gebäude ist von außen sehenswert. Drinnen gibt es eine Schlemmermeile mit Köstlichkeiten und Leckereien aus aller Welt.

Nach der Großstadt steuern Sie zum Abschluss mit dem Hausboot noch einmal eine kleinere Perle von Holland an: Dordrecht. Das hübsche Städtchen mit historischen Häfen sowie 900 Reichsdenkmälern und 700 historischen Gebäuden ist ein schöner Abschluss für Ihren Kultur-Trip mit dem Hausboot.

 

Weitere Artikel über die Niederlande:

» Friesland: Ein wunderschöner Flecken in den Niederlanden » Auf Wasserwegen nach Amsterdam » Zu den schönsten Ecken in Holland
Friesland_hausboot     Amsterdam     Holland_motorboot
» Ijsselmeer: Fast wie ein Meer, aber doch nur ein großer See » Auf den Randmeeren durch Flevoland » Friesisch schön!
Ijsselmeer     Flevoland     Friesland_motorboot
» Heute machen wir Kultur - mit dem Hausboot!    
Holland_hausboot            

    

 

Fakten
 
     Anreise
  • Empfehlenswert ist die Anreise mit dem Auto, Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn, Flugzeug, Bus) über Amsterdam oder Rotterdam ist mit Umsteigen möglich.

 

    Führerschein
  • Für das Führen von Booten mit einer Länge von 15 m und mehr sowie für Motorboote ist ein Sportbootführerschein (klein vaarbewijs) erforderlich. Wer ein kleineres oder langsameres Boot fährt, benötigt keinen Schein.
     
  • Der deutsche Sportboot-führerschein Binnen wird in den Niederlanden anerkannt. Ausgenommen sind: Westerschelde, Oosterschelde, Ijsselmeer, Wadenzee, Ems und Dollart.
     
  • Der deutsche Sportbootführerschein See wird auf allen Gewässern anerkannt.

 

    Klima
  • Beste Reisezeit: April bis September
     
  • Aufgrund der fehlenden Höhenzüge kann sich das Seewetter bis ins Landesinnere durchsetzen.
     
  • Wechselhaftes Wetter (selbst innerhalb einer Woche ist alles möglich)
     
  • Schlechtwetterperioden sind auch im Sommer möglich.

 

    Klimatabelle
 
Lufttemp. Sonne Wasser- Regen- Stark-
Min. Max. temp. tage wind
°C °C Std. °C *)
Jan 1 5  1 4 14    
Feb 0 6  3 4 8    
Mär 2 9  3 5 12    
Apr 4 12  4 7 8    
Mai 7 17  7 11 9    
Jun 10 20  6 12 9    
Jul 12 21  6 17 10    
Aug 12 20  6 18 9    
Sep 8 18  4 16 11    
Okt 7 14  3 14 12    
Nov 4 10  2 10 13    
Dez 2 7  1 7 13    
*) Starkwind gibt an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit von Starkwindtagen ist

 

    Karten
  • Karten für das Revier liegen auf dem Hausboot bereit
     
  • Wateralmanak (hilfreiches Nachschlagewerk)

 

    Sonstige Informationen
  • Auskünfte gibt das Niederländische Büro für Tourismus in Köln (Telefon 0221-92 57 17 0) oder der Koninklijke Nederlanse Toeristenbond (www.anwb.nl)
     
  • Brücken und Schleusen: Informieren Sie sich vorab über Durchfahrtshöhen und Öffnungszeiten.
     
  • Vielfältiges Charterangebot. Aufgrund der großen Nachfrage in den Sommermonaten ist jedoch empfehlenswert, für die Hauptreisezeit rechtzeitig zu buchen.
     
  • Eine Einweisung in das Boot ist obligatorisch. Überprüfen Sie selbst, ob sich Boot und Ausrüstung in einem einwandfreien Zustand befinden.

 

 

 

 
© 2004-2016 Charterboat24.com
[Yachtcharter Kroatien  |  Motorboote Kroatien  |  Hausboot Deutschland  |  Katamarane Spanien  |  Hausboot Niederlande ]
[ Yachtcharter Spanien  |  Hausboot Frankreich  |  Segelboot mieten |  Motorboot mieten |  Hausboot mieten]
[Home |  Suchen |  Last Minute |  Anbieten |  Reviere |  Reisen |  Tipps |  Infos]
[ Charterfirmen |  Kroatien |  Niederlande |  Dt.Ostsee |  Dt.Binnenreviere |  Charter-Tipps |  Partner |  Gebrauchtboote]
[ Frühbucher |  Kojencharter |  Flottillenfahrt |  Kurzcharter |  Mitsegeln |  Events |  Sitemap |  Mobil]
[ AGBs |  Datenschutzerklärung |  Impressum]
Mister Wong linkarena folkd digg del.icio Favoriten.de linksilo.de oneview yahoo iGoogle