Anzeigen

Ijsselmeer: Fast wie ein Meer, aber doch nur ein großer See
Mit dem Segelboot an der Ostküste des Ijsselmeer
 
D

as Ijsselmeer ist mit seinen prächtigen alten Städten ein herrliches Segelrevier. Bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts hieß das Ijsselmeer noch Zuiderzee, Teil der Nordsee. Doch die verheerende Sturmflut vom 14. Januar 1916 erforderte Handlungsbedarf, die Zuiderzee wurde eingedeicht – es entstand das Binnengewässer Ijsselmeer mit einer Länge von 50 und einer Breite von 23 Seemeilen. Die Westküste ist von Deichen geprägt, die Ostküste ist weitestgehend natürlich geblieben. Es gibt zwar Deiche, die sich aber dem natürlichen Verlauf der Küste anpassen und nicht auf einer Linie gebaut sind.Ijsselmeer

An der friesischen Grenze entlang

Beginnen Sie Ihren Törn in Makkum und steuern Sie Ihr Segelboot Richtung Süden nach Workum. Aufgrund der Lage zwischen den friesischen Seen und dem Ijsselmeer war Workum einst ein wichtiger Seehafen in Friesland. Heute ist Workum ein lebendiges Städtchen, das vom Wassertourismus lebt. Man kann bummeln, essen gehen oder im Heimatmuseum „Workums Erfskip“ mehr zur regionalen Geschichte erfahren. Statt Workum ist es auch möglich, mit dem Segelboot das 2 Seemeilen südlicher gelegene Hindeloopen anzufahren. Schon weit über das Ijsselmeer lässt sich das Wahrzeichen des kleinen, friesischen Hafens ausmachen: ein hoher, etwas schräg stehender Kirchturm.

!GOOGLE_MAP!
 
Wo die Kapitäne von damals residierten

Hindelloopen ist eine Mischung aus Dorf und Hafenstadt mit einigen prächtigen Häusern. Dies sind die sogenannten Kapitänshäuser – gebaut für Kapitäne, die für Amsterdamer Reeder fuhren, aber in Hindeloopen wohnten. Von dem heute kleinen Hindeloopen segelten einst bis zu 100 Schiffe zur Ostsee. Besonders schön ist es am kleinen Alten Hafen, mit ein bisschen Glück finden Sie dort sogar einen Liegeplatz für Ihr Segelboot. Von hier aus genießen Sie einen herrlichen Blick auf die alte Schleuse mit einem aus gelben Backsteinen gebauten Schleusenwärterhaus. Auf der Leugenbank, einer überdachten Veranda, wird bis heute Seemannsgarn gesponnen. Typische Friesen stehen hier und begutachten die ankommenden Schiffe. Was sie genau sagen, bleibt ihr Geheimnis – es sein denn, Sie sprechen friesisch.

Hindeloopen

Im Glanz einer ehemaligen, friesischen Handelsstadt

Zurück auf dem Segelboot kommt bereits nach sechs Seemeilen wieder ein schöner Hafen in Sicht: das auf einer weit vorspringenden Halbinsel liegende Stavoren. Das Städtchen schaut auf eine bewegte Vergangenheit zurück: Von hier aus wurde einst mit ganz Europa gehandelt. Im frühen Mittelalter kamen selbst Amsterdam oder Enkhuizen nicht an die Bedeutung von Stavoren ran. Diese Blütezeit ist längst vorbei. Heute ist Stavoren ein nettes Städtchen mit einem sehr guten Hafen für Ihr Segelboot, von dem man über die Johan-Friso-Schleuse auch einen Abstecher zu den friesischen Seen machen kann.

 
Abschluss in Lemmer

Von Stavoren nehmen Sie mit dem Segelboot Kurs auf Lemmer, kein altes Städtchen, sondern eines, das sich in den letzten Jahren wunderschön herausgeputzt hat. Wirklich sehenswert ist das Umland von Lemmer. Passiert man mit dem Segelboot den Prinses Margrietkanaal hat man den Eindruck, durch eine Lagunenstadt zu segeln. Es gibt unzählige geschmackvolle Häuser und Bungalows mit winzigen Häfen – leider alles privat, aber „nur Gucken vom Segelboot“ hat auch schon seinen Reiz.

 

Weitere Artikel über die Niederlande:

» Friesland: Ein wunderschöner Flecken in den Niederlanden » Auf Wasserwegen nach Amsterdam » Zu den schönsten Ecken in Holland
Friesland_hausboot     Amsterdam     Holland_motorboot
» Ijsselmeer: Fast wie ein Meer, aber doch nur ein großer See » Auf den Randmeeren durch Flevoland » Friesisch schön!
Ijsselmeer     Flevoland     Friesland_motorboot
» Heute machen wir Kultur - mit dem Hausboot!    
Holland_hausboot            

    

 

Fakten
 
     Anreise
  • Empfehlenswert ist die Anreise mit dem Auto, Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist meist nur mit mehrfachem Umsteigen möglich.

 

    Führerschein
  • In den Niederlande gibt es den  "klein vaarbewijs" in zwei Teilen. Zum Befahren des Ijsselmeers ist Teil 2 erforderlich.
     
  • Der deutsche Sportbootführerschein See wird auf dem Ijsselmeer anerkannt.

 

    Klima
  • Beste Reisezeit: April bis September
     
  • Man sagt: Das Ijsselmeer macht sich sein eigenes Wetter, es entwickelt sich häufig anders als das Wetter auf der Nordsee oder im Landesinneren.
     
  • Wechselhaftes Wetter (selbst innerhalb einer Woche ist alles möglich)
     
  • Schlechtwetterperioden sind auch im Sommer möglich, es kann zu überraschenden Gewittern kommen mit starkem Wind.

 

    Klimatabelle
 
Lufttemp. Sonne Wasser- Regen- Stark-
Min. Max. temp. tage wind
°C °C Std. °C *)
Jan 2 4  2 4 21    
Feb 2 5  4 4 19    
Mär 3 9  5 5 16    
Apr 6 13  6 7 16    
Mai 9 17  7 11 14    
Jun 12 19  7 12 14    
Jul 15 22  6 17 17    
Aug 15 22  6 18 18    
Sep 12 19  5 16 19    
Okt 7 14  3 14 20    
Nov 5 9  2 10 21    
Dez 2 6  0 7 21    
*) Starkwind gibt an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit von Starkwindtagen ist

 

    Karten
  • Hydrografische Kaart 1810 "Ijsselmeer met Randmeren en Noordzeekanaal"

  • Wateralmanak (hilfreiches Nachschlagewerk)

 

    Sonstige Informationen
  • Auskünfte gibt das Niederländische Büro für Tourismus in Köln (Telefon 0221-92 57 17 0) oder der Koninklijke Nederlanse Toeristenbond (www.anwb.nl)
     
  • Ijsselmeer ist kein Revier für Anfänger oder unerfahrene Segler.
     
  • Vielfältiges Charterangebot. Aufgrund der großen Nachfrage in den Sommermonaten ist jedoch empfehlenswert, für die Hauptreisezeit rechtzeitig zu buchen.
     
  • Ijsselmeer wird oft im Zusammenhang mit schnellen Wetterumschwüngen oder plötzlich auftretenden Nebel gesehen, kommt im Sommer allerdings selten vor.
     
  • Die Ijsselmeerwelle ist eine besondere Welle im Revier, die sich schnell aufbaut und in flachen Gewässern kritisch werden kann. Ijsselmeerfischer sagen: Fahrt im Boot halten, nicht kneifen. Also weniger Höhe, dafür mehr Fahrt.
     

 

 

 

 
© 2004-2016 Charterboat24.com
[Yachtcharter Kroatien  |  Motorboote Kroatien  |  Hausboot Deutschland  |  Katamarane Spanien  |  Hausboot Niederlande ]
[ Yachtcharter Spanien  |  Hausboot Frankreich  |  Segelboot mieten |  Motorboot mieten |  Hausboot mieten]
[Home |  Suchen |  Last Minute |  Anbieten |  Reviere |  Reisen |  Tipps |  Infos]
[ Charterfirmen |  Kroatien |  Niederlande |  Dt.Ostsee |  Dt.Binnenreviere |  Charter-Tipps |  Partner |  Gebrauchtboote]
[ Frühbucher |  Kojencharter |  Flottillenfahrt |  Kurzcharter |  Mitsegeln |  Events |  Sitemap |  Mobil]
[ AGBs |  Datenschutzerklärung |  Impressum]
Mister Wong linkarena folkd digg del.icio Favoriten.de linksilo.de oneview yahoo iGoogle