Anzeigen

Auf der Havel rund um Potsdam
Mit dem eigenen Motorboot in die Landeshauptstadt einlaufen
 
Z

wischen Berlin und Potsdam kann man mit dem Motorboot einiges entdecken. Auf Freizeitkapitäne wartet eine einzigartige Naturlandschaft mit Schlössern und Parkanlagen – viele Sehenswürdigkeiten liegen in der Nähe des Wassers, sodass Sie mit dem Motorboot daran vorbei schippern können.Potsdam

Potsdam: Schön auf dem Wasser. Schön an Land.

Die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine Stadt voller Gegensätze. Hier gibt es architektonische Besonderheiten, Bausünden des DDR-Sozialismus und zwischendrin wunderschöne, stadtnahe Anleger für Ihr Motorboot. Wählen Sie selbst zwischen kostenfreien Anlegern, einfachen Schiffspensionen oder noblen Yachthäfen. Das Highlight an Land ist das verspielte Schloss Sanssouci in einem wunderschönen Park mit Orangerie, Chinesischen Haus und Neuem Palais. Hier lohnen auf jeden Fall ein Spaziergang und eine Besichtigung. Potsdam hat aber nicht nur Sanssouci zu bieten. Der Alte Markt, das Rathaus, die Nikolaikirche, das Stadtschloss oder der Palast Barberini sind ebenfalls sehenswert.

!GOOGLE_MAP!

Das gibt es nur in Brandenburg: Skihütte am See

Südlich von Potsdam wird die Havel zur Seenkette, die Sie mit Ihrem Motorboot erkunden können. An Anlegern und Häfen mangelt es in der sogenannten Potsdamer Havel nicht. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einer Skihütte? Die Hütte steht aber nicht auf einer Alm, sondern am Südufer des Templiner See. Rast gemacht wird an der schwimmenden Sommer-Bar. Von da aus geht es dann nicht auf die Piste, sondern auf den See – mit Wasserski. Neben dem Anleger gibt es zudem ein Strandbad mit einer Riesenrutsche.

Zurück auf Ihrem Motorboot lassen Sie die Havelseen hinter sich und fahren weiter auf der Havel, vorbei an Obsthainen, Kornfeldern und Weinbergen bis nach Werder und Ketzing.

Werder

Werder: Wunderschöne Altstadt auf einer Havelinsel

Werder gilt als märkisches Zentrum des führerscheinfreien Bootstourismus. Machen Sie Ihr Motorboot an einem der Anleger fest, damit Sie auch die Schönheiten an Land bewundern können. Die Altstadt von Werder befindet sich auf einer Havelinsel und ist ein „Muss“ für jeden Besucher. Bummeln Sie über Kopfsteinpflaster vorbei an den kleinen Fischhäusern, am historischen Rathaus und an der denkmalgeschützten Friedenseiche von 1870 oder besuchen Sie das Obstbaumuseum im ehemaligen Stadtgefängnis.

Ketzing: Tongruben und Beschaulichkeit

In der Gegend der Kleinstadt Ketzing wurde 1860 Tonerde zur Ziegelherstellung gefunden und rund ein Vierteljahrhundert abgebaut. Das Gebiet der damaligen Tongruben ist heute als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Mit dem Fahrrad lässt sich die aus dem Wasser ragende Klemsiedlung gut erkunden. Die Kanäle der Schumachersiedlung können sogar mit dem Motorboot befahren werden. Im eigentlichen Ort lernen Sie brandenburgische Kleinstadtidylle kennen. Am Markt befindet sich ein Museum zur Stadtgeschichte. Die Fischerei und Schifffahrt hatte für den Ort eine große Bedeutung und steht somit im Fokus der Ausstellung. Besonders interessant ist das Modell eines hölzernen Kaffenkahns, der bis 1880 auf märkischen Gewässern zu sehen war.

 

Weitere Artikel über deutsche Binnengewässer:

» Von Dömitz über Schwerin nach Lübz » Mit dem Hausboot auf der Müritz unterwegs » Von See zu See: Die Kleinseenplatte erkunden
Elde     Mueritz     Kleinseenplatte
» Obere Havel: Kultur und provinzieller Charme » Warum Berlin eine Wasser-Hauptstadt ist » Berliner Gewässer: Durch die Stadt und raus aufs Land
Havel     Berliner_westen     Berliner_osten
» Im Umland von Berlin » Auf der Havel rund um Potsdam » Die Ursprünge der Mark Brandenburg kennen lernen
Dahme     Potsdam     Brandenburg

    

 

Fakten
 
     Anreise
  • Gute Verkehrsanbindung mit dem Auto, der Bahn oder Flugzeug nach Berlin. Ab Berlin ist Potsdam gut mit der S-Bahn erreichbar.

 

    Führerschein

Für motorisierte Boote über 15 PS besteht eigentlich Führerscheinpflicht, mit der sogenannten Charterscheinregelung wurde eine Ausnahme für Brandenburg geschaffen. Wer ein Hausboot oder eine Motoryacht chartert, darf ohne Sportbootführer schein auf folgenden Gewässern unterwegs sein:

  • Dahme-Wasserstraße
    (KM 10,3 - 26,04)
  • Oranienburger Kanal
    (KM 21,01 - 28,77)
  • Oranienburger Havel
    (KM 0,3 - 3,91)
  • Werbelliner Gewässer
    (KM 4 - 19,8)
  • Dämeritzsee und Flakensee
    (KM 0 - 3,78)
  • Löcknitz
  • Mittlere Spree zwischen Schleuse Leibsch und Schleuse Neuhaus
  • Potsdamer Havel
  • Untere Havel Wasserstraße

Charterscheinregelung gilt für Boote mit maximal 12 Personen an Bord, 12km/h, 15 Meter Länge, dreistündige Einweisung ist notwendig.

 

    Klima
  • Mildes Klima, günstige Wetterbedingungen in den Sommermonaten Mai bis September. Leider können auch im Sommer Regentage vorkommen.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Hausboot idealerweise über ein Innen- und Außensteuerstand verfügt.
  • Da es keine Wettergarantie gibt, gehört warme Kleidung ins Gepäck.  

 

     Klimatabelle
 
Lufttemp. Sonne Wasser- Regen- Stark-
Min. Max. temp. tage wind
°C °C Std. °C *)
Jan -3 2  2 2 10    
Feb -3 4  3 2 9    
Mär 1 8  4 3 8    
Apr 4 13  5 5 9    
Mai 8 20  8 8 10    
Jun 11 22  8 14 10    
Jul 13 23  7 17 9    
Aug 12 23  7 18 10    
Sep 9 19  5 15 9    
Okt 6 12  4 11 8    
Nov 2 7  1 7 10    
Dez -1 3  1 4 11    
*) Starkwind gibt an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit von Starkwindtagen ist

 

    Karten/Versicherung
  • Amtliche Schifffahrtskarten mit Bezeichnung der Fahrrinne, Wasserstraßenkilometern, Tiefenangaben usw. sind an Bord Pflicht und werden vom Vermieter gestellt
  • Es gibt Spezialversicherer für Chartertouristen. Fragen Sie Ihren Vermieter nach einer Versicherung für Ihre Kautionshinterlegung.

 

     Sonstige Informationen
  • In den Berliner Gewässern gibt es viele Restaurants mit eigenem Steg. Wer isst und trinkt, liegt meistens kostenlos.
  • Tagesziel am besten vor 16 Uhr erreichen, damit Sie im Hafen Ihrer Wahl einen Liegeplatz bekommen. Es gibt immer Alternativhäfen.
  • Informieren Sie sich über die Betriebszeiten von Schleusen und Brücken.
  • Vermieter hat die Pflicht, Schwimmwesten zur Verfügung zu stellen (Für mitreisende Kinder dem Vermieter Alter und Gewicht mitteilen).
  • Die Erkundung der Berliner Gewässer ist mit unterschiedlichen Booten möglich (Hausboote, Segelboote, Motorboote, Bungalowboote).

 

 

 
© 2004-2016 Charterboat24.com
[Yachtcharter Kroatien  |  Motorboote Kroatien  |  Hausboot Deutschland  |  Katamarane Spanien  |  Hausboot Niederlande ]
[ Yachtcharter Spanien  |  Hausboot Frankreich  |  Segelboot mieten |  Motorboot mieten |  Hausboot mieten]
[Home |  Suchen |  Last Minute |  Anbieten |  Reviere |  Reisen |  Tipps |  Infos]
[ Charterfirmen |  Kroatien |  Niederlande |  Dt.Ostsee |  Dt.Binnenreviere |  Charter-Tipps |  Partner |  Gebrauchtboote]
[ Frühbucher |  Kojencharter |  Flottillenfahrt |  Kurzcharter |  Mitsegeln |  Events |  Sitemap |  Mobil]
[ AGBs |  Datenschutzerklärung |  Impressum]
Mister Wong linkarena folkd digg del.icio Favoriten.de linksilo.de oneview yahoo iGoogle