Anzeigen

Obere Havel Richtung Berlin
Ein Törn mit Kultur und provinziellem Charme
 
I

n Fürstenberg stehen Freizeitkapitäne am Scheideweg. Zum einen lädt die Kleinseenplatte ein, unzählige Seen zu entdecken. Zum anderen nimmt in südliche Richtung die Havel ihren Lauf bis an die Grenzen des bootsführerscheinfreien Reviers. Entlang der Havel warten unberührte Natur und kulturelle Highlights – eine einzigartige Kombination.

Wer die Havel wählt, entdeckt mit dem Hausboot zunächst die Templiner Gewässer mit Templin, ein mittelalterliches Städtchen mit einer knapp 2 Kilometer langen Stadtmauer. Mit ihren Türmchen und Wiekhäusern, die wie Schwalbennester an der Mauer kleben, ist diese der Stolz der Stadt. Es lohnt sich, einen Liegeplatz in einem der Häfen zu nehmen, da es hier Freizeitangebote für die ganze Familie gibt. Wer nicht auf mittelalterlichen Spuren wandeln möchte, entspannt in der Naturtherme, genießt einen Tag im Strandbad oder erlebt den Wilden Westen im Themenpark El Dorado.Templin

Tonstichlandschaft rund um Zehdenick

Die Havel weist ihrem Hausboot den Weg weiter nach Zehdenick, dessen Tonstiche den Ort im 19. Jahrhundert als „Bauhof Europas“ bekannt machten. Die Mietskasernen in Berlin wurden damals ausschließlich mit Zehdenicker Ziegeln gebaut. Heute erinnern noch 100 Tonstichseen und das technische Museum am Hafen Mildenberg an die vergangenen Zeiten. Sowohl in Zehdenick als auch in Mildenberg gibt es mehrere Häfen. Der Yachthafen Mildenberg liegt direkt am Ziegeleipark. Auf dem Gelände einer ehemaligen Fabrik gibt es heute einen Themenpark mit Informationen rund um den Ziegelstein.

!GOOGLE_MAP!

Schloss Oranienburg vom Wasser aus

Vor den Toren Berlin wird es in Oranienburg mondän und edel, hier besichtigt man nicht nur das Schloss des ersten preußischen Königs, sondern liegt mit dem Hausboot auch im prächtigen Schlosshafen. Bei einem Landgang kann auch die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Sachsenhausen besucht werden. Richtung Berlin ist nach Oranienburg noch die Marina Havelbaude in Hohen Neuendorf empfehlenswert. Auf der einladenden Terrasse trinkt man mit schöner Sicht aufs Wasser einen Kaffee und lauscht vielleicht den Klängen einer Live-Band, die hier im Sommer häufig spielen.

Schloss Oranienburg

Zu Gast in Theodor Fontanes Geburtsstadt

Als Geheimtipp in Mecklenburg gelten (noch) die Ruppiner Gewässer mit der Rhin zwischen Neuruppin und Lindow. Neuruppin liegt am Ruppiner See und ist die größte Hafenstadt der Ruppiner Gewässer. Ein bekannter Sohn der Stadt war Theodor Fontane, in seinem Geburtshaus hat heute die Fontane-Buchhandlung ihren Sitz. An den Schriftsteller des 19. Jahrhunderts erinnert auch das Fontane-Denkmal am Fontane-Platz. Fontane ist in Neuruppin allgegenwärtig, die Stadt hat aber noch mehr zu bieten, zum Beispiel den Tempelgarten, ein Kleinod der Gartenbaukunst.

Sehenswert: Sonnenuntergang  in Lindow

Ein schöner Abschlusshafen für Ihren Törn mit dem Hausboot ist der Yachthafen Lindow am Ostufer des Gudelacksees. Hier gibt es ein schönes Strandbad und ein nettes Hafenbistro, in dem man romantische Sonnenuntergänge beobachten kann.

 

Weitere Artikel über deutsche Binnengewässer:

» Von Dömitz über Schwerin nach Lübz » Mit dem Hausboot auf der Müritz unterwegs » Von See zu See: Die Kleinseenplatte erkunden
Elde     Mueritz     Kleinseenplatte
» Obere Havel: Kultur und provinzieller Charme » Warum Berlin eine Wasser-Hauptstadt ist » Berliner Gewässer: Durch die Stadt und raus aufs Land
Havel     Berliner_westen     Berliner_osten
» Im Umland von Berlin » Auf der Havel rund um Potsdam » Die Ursprünge der Mark Brandenburg kennen lernen
Dahme     Potsdam     Brandenburg

    

 

Fakten
 
     Anreise
  • Mit dem Auto über Hamburg (2,5 Stunden) oder Berlin (1 Stunde).
  • Mit der Bahn gibt es ab Berlin oder Hamburg ICE-Verbindungen bis Neustrelitz oder Waren.
  • Ab Rostock verkehren Linienflüge nach Köln-Bonn, München, Stuttgart und Frankfurt, ansonsten Flug nach Berlin.

 

    Führerschein

Für motorisierte Boote über 15 PS besteht eigentlich Führerscheinpflicht, mit der sogenannten Charterscheinregelung wurde eine Ausnahme für die Mecklenburgische Seenplatte geschaffen. Wer ein Hausboot oder eine Motoryacht chartert, darf ohne Sportbootführer schein auf folgenden Gewässern unterwegs sein:

  • Müritz-Elde-Wasserstraße
  • Störwasserstraße
  • Müritz-Havel-Wasserstraße mit Nebengewässern
  • Obere Havel Wasserstraße
    (stromaufwärts ab Schleuse Liebenwalde)
  • Ruppiner Gewässer zwischen Schleuse Alt-Friesack und Lindow
  • Werbelliner-Gewässer

Charterscheinregelung gilt für Boote mit maximal 12 Personen an Bord, 12km/h, 15 Meter Länge, dreistündige Einweisung ist notwendig.

 

     Klima
  • Mildes Klima, günstige Wetterbedingungen in den Sommermonaten Mai bis September. Leider können auch im Sommer Regentage vorkommen.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Hausboot idealerweise über ein Innen- und Außensteuerstand verfügt.
  • Da es keine Wettergarantie gibt, gehört warme Kleidung ins Gepäck.  

 

     Klimatabelle
 
Lufttemp. Sonne Wasser- Regen- Stark-
Min. Max. temp. tage wind
°C °C Std. °C *)
Jan -2 2  1 2 10    
Feb -1 3  2 1 8    
Mär 2 6  4 3 10    
Apr 4 10  7 5 9    
Mai 8 16  8 9 8    
Jun 13 19  8 14 9    
Jul 14 21  8 17 10    
Aug 14 22  7 17 9    
Sep 11 18  5 15 9    
Okt 7 13  3 11 9    
Nov 3 8  1 7 11    
Dez 0 4  1 4 11    
*) Starkwind gibt an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit von Starkwindtagen ist

 

     Karten/Versicherung
  • Amtliche Schifffahrtskarten mit Bezeichnung der Fahrrinne, Wasserstraßenkilometern, Tiefenangaben usw. sind an Bord Pflicht und werden vom Vermieter gestellt.
  • Es gibt Spezialversicherer für Chartertouristen. Fragen Sie Ihren Vermieter nach einer Versicherung für Ihre Kautionshinterlegung.

 

     Sonstige Informationen
  • 3 bis 5 Stunden Fahrzeit oder 50 Kilometer pro Tag sind empfehlenswert, pro Tag ein bis zwei Landgänge (Kurzlieger).
  • Tagesziel am besten vor 16 Uhr erreichen, da es danach in manchen Häfen eng wird, Zahl der Gastliegeplätze ist begrenzt. Rufen Sie gegebenenfalls vorab beim Hafenmeister an.
  • Schleusen sind Engpässe, planen Sie genügend Zeit ein.
  • Vermieter hat die Pflicht, Schwimmwesten zur Verfügung zu stellen (Für mitreisende Kinder dem Vermieter Alter und Gewicht mitteilen).
  • Selbstverpflegung. Vorräte planen, da es in vielen Häfen keine oder nur eingeschränkte Einkaufsgelegenheiten gibt.

 

 

 

 
© 2004-2016 Charterboat24.com
[Yachtcharter Kroatien  |  Motorboote Kroatien  |  Hausboot Deutschland  |  Katamarane Spanien  |  Hausboot Niederlande ]
[ Yachtcharter Spanien  |  Hausboot Frankreich  |  Segelboot mieten |  Motorboot mieten |  Hausboot mieten]
[Home |  Suchen |  Last Minute |  Anbieten |  Reviere |  Reisen |  Tipps |  Infos]
[ Charterfirmen |  Kroatien |  Niederlande |  Dt.Ostsee |  Dt.Binnenreviere |  Charter-Tipps |  Partner |  Gebrauchtboote]
[ Frühbucher |  Kojencharter |  Flottillenfahrt |  Kurzcharter |  Mitsegeln |  Events |  Sitemap |  Mobil]
[ AGBs |  Datenschutzerklärung |  Impressum]
Mister Wong linkarena folkd digg del.icio Favoriten.de linksilo.de oneview yahoo iGoogle